Jump to Content

Gründungsmesse Mittelhessen am 15.10.2022 in den Gießener Hessenhallen

Netzwerk

Nach dem erfolgreichen Re-Start der Gründungsmesse Mittelhessen im vergangenen Jahr kehrt das beliebte Netzwerktreffen der mittelhessischen Gründungs- und Startup-Community zurück in die Gießener Hessenhallen. Der Termin wurde vorgezogen: Statt Ende November findet die Messe bereits am Samstag, 15. Oktober, statt.

Das im vergangenen Jahr gestartete Konzept der Gründungspatenschaften wurde deutlich ausgeweitet. Das bedeutet: Einige beratende und fördernde Institutionen aus der gesamten Region Mittelhessen präsentieren an ihren Messeständen Gründungen in den verschiedensten Entwicklungsstadien. So gibt es neu etwa einen Verbundstand der Technischen Hochschule Mittelhessen und des Startup-Netzwerkes StartMiUp! der mittelhessischen Hochschulen. Neu ist auch die Messe in der Messe: Das TIG-Projekt „KI für StartUps“ bringt eine eigenen Messebereich mit ein, außerdem ist der Programmpunkt „KI für Startups: Wie regionale Gründer*innen künstliche Intelligenz nutzen“ vorgesehen. Überarbeitet wurde auch der Messe-Ausklang: Beim „Pitch Battle“ mit Stefan Dörsing treten sechs Gründer*innen im gegeneinander an. Statt klassischer Pitches vor Investoren gibt es hier einen Poetry-Slam-artigen Battle vor dem Publikum. Spaß ist garantiert – und Preise gibt es natürlich auch.

Die Gründungsmesse Mittelhessen bietet von 9 Uhr bis ca. 17.30 Uhr ein abwechslungsreiches und informatives Programm. Vom Eröffnungsimpuls von Dr. Mandy Pastohr zum Thema „StartUp State Hessen - Warum das Land auf Green Startups setzt” über die Vermittlung von Basiswissen („Einfach gründen: Der Weg in die Selbstständigkeit“, IHK Gießen-Friedberg und Kreishandwerkerschaft Gießen) bis hin zum Impulsvortrag „Erfolgsfaktoren für Gründungen“ von Professor Michael Stephan von der Philipps-Universität Marburg bietet das Vortragspodium in Halle 4 ein umfassendes Programm. Einen weiteren Schwerpunkt setzen SEND e.V. und das TIG-Projekt Sozialinnovator mit „Social Entrepreneurship: Bedeutung und Beispiele“. Spezielle Tipps gibt es für Gründungen aus der Hochschule (StartMiUp, Startup-Netzwerk Mittelhessen) sowie für Startups, die Investoren überzeugen möchten (Andreas Lukic, Business Angels Mittelhessen e. V).

Auch die beliebten „Best Practice-Beispiele“ im Programmteil bleiben erhalten. In zwei Blöcken berichten insgesamt vier erfolgreiche Unternehmen von ihren Erfahrungen. Die “Best Practice”-Beispiele beleuchten die Entwicklung von verschiedenen Gründungen/Startups aus der Region und gehören alljährlich zu den Höhepunkten im Messeprogramm. Zugesagt haben für dieses Jahr Louisa Hey von „Unverpacktes Gießen“, Joel Eichmann von der „Green Elephant Biotech GmbH“ und Sascha Greiner von der Zeydler GmbH (Gladenbach). Im Nachmittagsblock wird dann Fabian Gödert von der FISEGO GmbH, Preisträger des Hessischen Gründerpreises, seine Geschäftsidee vorstellen und das Publikum für das Thema Brandschutz zu Hause sensibilisieren.

Zahlreiche Stände in mittlerweile zwei Hallen bieten von 9 Uhr bis 16.30 Uhr kompetente und individuelle Beratung – von der Erst- und Folgeberatung über Finanzierung und Fördermittel, Recht, Steuern und Versicherung bis hin zu Marketing, Netzwerk und Raumfragen. Auch erfolgreiche Gründerinnen und Gründer sind vor Ort, stellen ihre Produkte und Dienstleistungen vor und beantworten Fragen zum Gründungsprozess.

Die Veranstaltung bindet nun auch verstärkt die mittelhessischen Partner mit ein. Auch die Wirtschaftsförderungen der Stadt Marburg und des Landkreises Marburg-Biedenkopf sind dabei: Auf knapp 90 Quadratmetern Ausstellungsfläche präsentieren sie spannende Startups und Gründungen sowie zahlreiche Institutionen aus dem Gründungsbereich aus Marburg Stadt und den umliegenden Landkreiskommunen. Mit dabei auch das in diesem Jahr in Marburg eröffnete Veranstaltungs- und Startup-Zentrum Lokschuppen. Neben der Beteiligung aus dem Marburger Land und den bereits bekannten Akteuren aus Stadt und Landkreis Gießen sind außerdem der Lahn-Dill-Kreis sowie der Vogelsbergkreis mit größeren Standflächen vertreten. Am „Stammtisch“ des Lahn-Dill-Kreises darf auch probiert werden: Die Gründer von Octobräu bieten dort ihr leckeres Bier an. Auch die heimischen Industrie- und Handelskammern bündeln wieder ihre Kompetenzen: Gleich vier Industrie- und Handelskammern sind gemeinsam präsent.

Veranstalterin des Events ist die Technologie- und Innovationszentrum Gießen GmbH (TIG), eine Wirtschaftsförderungsgesellschaft, die Existenzgründungen und Start-Ups in der Region Gießen seit 26 Jahren mit günstigen Räumen, kostenlosen Veranstaltungen, Beratung und Netzwerkkontakten unterstützt. Unterstützt wird die TIG GmbH dabei neben den genannten Partnern und Ausstellern auch vom StartHub Hessen, die nicht nur erstmals als Aussteller, sondern auch erneut als Sponsor auftreten. Im Auftrag des hessischen Wirtschaftsministeriums unterstützt und vernetzt der StartHub Hessen Start-ups mit Kooperationspartnern, Forschungsstätten, Investoren, Gründungszentren und weiteren Initiativen.

Für Messebesucherinnen und -besucher ist der Eintritt frei, es müssen allerdings kostenfreie Besuchertickets gebucht werden: https://pretix.eu/tiggiessen/gruendungsmesse/

Alle weiteren Informationen sind unter www.gruendungsmesse-mittelhessen.de zu finden. Die Veranstaltung findet innerhalb der „Gründungswoche Deutschland“ statt, ist Teil der hessischen Startup-Initiative und wird aus Mitteln des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) kofinanziert.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Die von uns eingesetzten sind essenziell für den Betrieb der Seite. Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.